Aktuelles vom LPV Miesbach e.V.

Pressemitteilung vom 05.12.2019:

Mähen von Steilhängen braucht Fingerspitzengefühl und Spezialtechnik

Teilweise sind die artenreichen Magerrasen so steil, dass man eher an winterliches Skivergnügen denkt als an das Mähen mit Maschinen. Für die Pflege dieser Flächen sind viel Erfahrung, voller körperlicher Einsatz und leichte Spezialmaschinen notwenig. Die Landwirte Hans Maurer und Markus Walter sind sehr erfahren in der Landschaftspflege und setzen für den LPV viele schwierige Projekte um.

Pressemitteilung vom 23.04.2019:

Erste Mitgliederversammlung des Landschaftspflegeverbandes e.V.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer ersten Mitgliederversammlung am Montag, den 29.04.19. Die Veranstaltung findet um 20:00 Uhr im Gasthof Bräuwirt, Marktplatz 3, 83714 Miesbach statt.

Der Landschaftspflegeverband (LPV) Miesbach e.V. wurde im Mai 2018 gegründet und hat im Januar 2019 die operative Arbeit aufgenommen. Bei der Versammlung wird sich der neue Geschäftsführer, Mathias Fischer, vorstellen. Darüber hinaus soll das Arbeitsprogramm 2019 und der Jahreshaushalt beschlossen werden.

Tagesordnung zum Download

Pressemitteilung vom 08.01.2019:

Landschaftspflegeverband Miesbach nimmt die Arbeit auf

Geschäftsführer Mathias Fischer
Mathias Fischer

Mathias Fischer ist Geschäftsführer des neu gegründeten Landschaftspflegeverbandes Miesbach. Anfang Januar nahm er in den Räumen des Maschinenrings seine Arbeit auf. An seinem ersten Arbeitstag stellte er sich in Irschenberg dem Landrat, den zahlreich erschienenen Bürgermeistern, den Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde und benachbarter Landschaftspflegeverbände vor.

Klaus Thurnhuber, Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes (LPV), betonte bei seiner Begrüßung: „Die Erhaltung unserer Kulturlandschaft ist über alle Parteigrenzen hinweg eine Herzensangelegenheit.“ Gerade wegen des Strukturwandels in der Landwirtschaft ist es besonders wichtig, die Landschaftspflege in der Region gut zu organisieren. Naturschutz, Landwirtschaft und Politik sollen in Zukunft gemeinsame Lösungen finden und an einem Strang ziehen. Thurnhuber spürte bereits bei den vorbereitenden Treffen den Teamgeist, der unter den verschiedenen Interessenvertretern herrscht. Bei der Gründung des LPV im Mai 2018 waren von 17 Gemeinden 16 mit im Boot. Der neue Geschäftsführer soll ab sofort Projekte der Landschaftspflege in die Tat umsetzen und Fördergelder akquirieren.

Josef Faas, der Leiter der Unteren Naturschutzbehörde, hat schon ein breites Spektrum an Aufgaben im Visier. Beginnen wird der LPV mit Maßnahmen im Streuwiesen- und Almbereich. Nachgedacht wird auch über ein Ökokonto für Gemeinden. Hier sollen Kommunen bei der Ausweisung von Bauland abbuchen können, ohne sofort Ausgleichsflächen ausweisen zu müssen.

Josef Rüegg, Landessprecher der bayerischen LPVs, freut sich über die Gründung des ersten Landschaftspflegeverbandes im Oberland: „ Der Miesbacher LPV ist ein wichtiges Vorbild, besonders weil hier alle an einem Strang ziehen.“ Er betonte auch die wichtige Rolle des Maschinenrings für einen reibungslosen Ablauf bei der Landschaftspflege.

Die Gäste des LPV bei der Auftaktveranstaltung
Die Gäste des LPV bei der Auftaktveranstaltung